Weihnachten: Serien und Filme, die ich dir empfehle

Schneeszenerie, Romantik und Plätzchenbacken: Viele Filme und Serien, die um die Weihnachtszeitspielen sind ABGEDROSCHEN und nicht gut gut getextet. Aber es gibt auch solche, die sich lohnen.

Und weil ich diese Serien und Filme ab Oktober schaue, habe ich dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, von Filmen, die ich jedes Jahr schaue – und ein paar Neuentdeckungen bei den Streamingdiensten.

Es gibt Klassiker, die gehören für mich zur Vorweihnachtszeit dazu. Das sind diese:

Filme

  • Eine schöne Bescherung – mit Chevy Chase und dem lustigsten Verwandtenbesuch, den es zu Weihnachten wohl geben kann.
  • Love actually – mit vielen britischen Schauspielern, die ich mag. An dem Film gefallen mir besonders die Musik und wie sich die vielen kleinen Geschichten im Laufe des Films zusammenfügen.
  • Plötzlich Santa – mit Tischler Andersen, der auf die Familie des Weihnachtsmannes trifft – und dem Weihnachtsmann, der währenddessen die Familie von Tischler Andersen besucht. Plötzlich Santa ist ein eher unbekannter skandinavischer Weihnachtsfilm, der für mich ein paar wirklich starke Geschichten erzählt und gleichzeitig nicht so wahnsinnig überdreht was die Kulissen, Musik und die Charaktere angeht.
  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel schauen wir auch jedes Jahr gerne zusammen.
  • Cinderella (2021) ist eine moderne Version des Märchens, das vor allem die Kinder und ich sehr mögen. Darin lehnt Ella dankend den Hochzeitsantrag des Prinzen ab, weil sie lieber Modedesignerin werden will. Auch das könnte auf den ersten Blick irgendwie abgedroschen wirken. Ist es aber meiner Meinung nach gar nicht. Denn die Charaktere sind modern dargestellt, die Musik ist gut (es ist ein Filmmusical) und die Besetzung mag ich auch (unter anderem spielen: Idina Menzel, Minnie Driver, James Corden, Nicholas Galitzine, Billy Porter und Pierce Brosnan).
  • The Noel Diary: Auch ganz cool und erst gestern entdeckt habe ich diesen Film. Der Film geht für mich an die Grenze des Authentischen (unechter Schnee – relativ offensichtlich… geht aber schlimmer). Trotzdem fand ich ihn unterhaltsam. Und die Schauspieler spielen gut. Ein bekanntes Gesicht war für mich auch dabei: Justin Hartley (bekannt als Green Arrow/ Smallville).
  • Kevin allein zu Hause – muss auch sein!

Serien

  • Hier steht für mich die norwegische Serie Weihnachten zu Hause an erster Stelle. Letztes Jahr habe ich sie entdeckt und dieses Jahr auch schon wieder durchgesuchtet. Nicht unbedingt zum Schauen mit Kindern geeignet – aber dafür sehr unterhaltsam für uns Erwachsenen. Übrigens gibt es eine Serie, die Ich hasse Weihnachten heißt und quasi die gleiche Handlung wiedergibt (zumindest auf den ersten Blick und ungesehen).
  • Als nächstes auf dem Plan steht für mich Dash & Lily. Wenn’s mir gefällt, schreib ich hier weiter.
 
Kommentiere diesen Beitrag gerne, wenn du auch gute Serien und Filme zum Thema empfehlen kannst!

KARINS NEWSLETTER

Alles über meine Weihnachtsaktion erfahren

Melde Dich kostenlos zu meinem Newsletter an und erfahre alles über meine Weihnachtsaktion.

Ich nehme den Datenschutz sehr ernst! Mehr zum Thema Newsletterversand erfährst du in meiner Datenschutzerklärung.

Hinweis in Sachen Weihnachtsreportagen

Wichtig ist mir übrigens noch mal der folgende Hinweis: Wenn ansonsten Mini-Weihnachtsfotosessions kurzweiligen Stellenwert haben – zumeist für die Postkarte mit dem Familienfoto – so ist das bei den Weihnachtsreportagen anders. 

Denn auch, wenn sie „mini“ sind (Kennenlern-Preis), sind sie nachhaltig wichtig für unsere Kinder. 

An das Gefühl in der Vorweihnachtszeit erinnern sie sich lange. Fotos von der ganzen Familie zu bekommen aus der Zeit während ihr etwas macht, was euch wichtig ist, ist etwas besonderes für sie und wird mit jedem Jahr danach wichtiger. Versprochen!